Wer hat denn hier gebrütet?

Bild 1 Nistkastenkontrolle small2Bild 2 Siebenschläfer

Bestimmt sind Ihnen auf einem Spaziergang durch unsere Wälder die Nistkästen an den Bäumen aufgefallen, und vielleicht konnten Sie schon einmal den regen Betrieb beobachten, der während der Brutsaison an einem bewohnten Kasten herrscht.

Der Naturschutzverein unterhält in Hettlingen und Dägerlen über 250 solcher Nistkästen. Und wegen des Mangels an natürlichen Nistgelegenheiten werden sie rege genutzt. Jeden Winter werden sie von einem Dutzend Nistkasten-Helferinnen und Helfern geleert und gereinigt, denn die Vögel bauen jedes Jahr ein neues Nest, da es nach einer Brutsaison verdreckt und von allerlei Ungeziefer befallen ist. Gleichzeitig wird kontrolliert, welcher Kasten von welcher Vogelart genutzt wurde. Bei Bedarf wird er repariert oder gegen einen neuen ausgetauscht. 

Dieses Jahr laden wir Sie herzlich zu einem Nistkastenspaziergang ein, bei dem Sie uns auf einem Kontrollgang begleiten können. Sie dürfen selber auf die Leiter steigen, ein Nest untersuchen und sich vorstellen, wer hier wohl gross geworden ist. Das Öffnen einer Nistkastentür nach einer Brutsaison ist jedes Mal ein spannender Moment!

Wir treffen uns am Sonntag, 12. Januar 2020, um 14 Uhr am Veloweg Richtung Henggart beim Waldeingang und sind um ca. 17 Uhr fertig.

Da es am nächsten Sonntag zwar frisch, aber trocken sein wird, findet der Anlass wie geplant statt. Fragen beantwortet gerne Stefan Walthert, 076 365 76 75, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sie benötigen keine spezielle Ausrüstung – dem Wetter angepasste Kleidung für den Wald und evtl. ein kleiner Zvieri genügen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessierte!

Zum Seitenanfang