Gala Titel

Mit einem Jahr Verspätung feierte der Naturschutzverein Hettlingen sein 75-Jahr-Jubiläum – und wie! Rund 150 Gäste sind der Einladung gefolgt, um zusammen mit dem NVH auf den stolzen Geburtstag anzustossen. Es war ein eindrückliches und teilweise auch sehr amüsantes Hinschauen auf die vielen «Taten» des NVH in der Vergangenheit, in der Gegenwart, und auch der Blick in die Zukunft fehlte nicht. Was 1945 als «Kaninchen- und Geflügelzüchterverein» seinen Anfang nahm, ist heute ein höchst aktiver Verein, der sich erfolgreich für die Natur, die Biodiversität und den Erhalt und Unterhalt der Naturschutzgebiete in der Region einsetzt.

Die Mehrzweckhalle Hettlingen war kaum wiederzuerkennen: Die sonst eher funktional und nüchtern wirkende Halle wurde in einen stimmungsvollen Birkenwald in einem prächtigen Blumenmeer verwandelt. Zusammen mit den vielen Gästen war dies ein würdiger Rahmen für ein so erfolgreiches wie gemütliches Jubiläumsfest.

Für die erste Überraschung und viel Schmunzeln sorgte das Co-Präsidium, welches das Publikum in festlicher Gala-Manier im Jahr 2045 begrüsste. In fiktiver Form feierten sie das 100-Jahr-Jubiläum des NVH als das in Zukunft amtierende Präsidium. Auf der Bühne schauten sie augenzwinkernd zurück auf die seit 2020/2021 vergangenen 25 Jahre. Wenn nur schon ein Teil, der von den beiden dargestellten Visionen Wirklichkeit wird, können sich der NVH, vor allem aber die Natur und die Biodiversität in der Region Hettlingen/Dägerlen auf eine blühende Zukunft freuen.

Ebenfalls viel Applaus gab es für die Uraufführung des Jubiläumsfilms, welcher zentrale Aktivitäten, Ziele und Werte des Vereins aufzeigt. 

Glückwünsche, ein «Weiter so!» konnte der Verein durch die Grussworte von Mathias Villiger, Projektleiter in der Geschäftsstelle von BirdLife Zürich, und von Gemeindepräsident Bruno Kräuchi entgegennehmen, der dem NVH im Namen des Gemeinderates einen Check von 750 Franken überreichte.

Interessantes und Erfreuliches hörten und sahen die Gäste während den beiden Referaten: Einerseits über das Jubiläumsprojekt «75 mal Natur», das die Bevölkerung erfolgreich zu mehr Biodiversität im eigenen Garten oder auf dem Balkon aufrief, andererseits über die Kartierung des Baldisriets, in deren Rahmen die heutige Zusammensetzung der Pflanzengemeinschaft und deren Veränderung gegenüber vergangenen Jahrzehnten untersucht worden war.

Wer noch mehr über die Arbeit des Naturschutzvereins und die Projekte des Jubiläumsjahres erfahren wollte, konnte durch die Ausstellung schlendern. Auch der Kino-Saal war gut besucht, wo ein Zusammenschnitt des Films zum 50-Jahr-Jubiläum und die Gewinnerarbeiten des Fotowettbewerbs gezeigt wurden. Ein Quiz mit glücklichen Gewinner*innen und das von der Pfadi organisierte Kinderprogramm rundeten den Jubiläumssonntag gemäss dem Motto «etwas für alle» ab.

Über den ganzen Nachmittag wurden die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Treu nach dem Motto des NVH: Unser Herz schlägt für eine saisonale Küche aus Nahrungsmitteln, produziert von lokalen Landwirten.

Ca. 30 Helferinnen und Helfer sorgten dafür, dass das Jubiläumsfest reibungslos und höchst erfreulich über die Bühne ging. Ein riesiger Dank an dieser Stelle! Auch das ein Zeichen dafür, dass der NVH, mit seiner stetig wachsenden Mitglieder- und Gönner*innen-Zahl in Hettlingen und Dägerlen mittlerweile tief verwurzelt ist.

Zum Schluss: Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich in der Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft für die NVH-Anliegen eingesetzt haben und einsetzen. Wir bleiben dran. In diesem Sinne: Auf die nächsten 75 Jahre – Prost!

Zum Seitenanfang